Sie fragen – wir antworten

Hier finden Sie aktuelle Kundenfragen aus unserem Kontaktcenter oder von unserer Facebook-Seite.

Ist mein Geld beim Onlinebanking sicher?
Die Onlinebankingsysteme sind in der Schweiz grundsätzlich sehr sicher. Sollte es Cyberbetrügern aber einmal gelingen, Ihren Computer mit einer Malware zu infiltrieren oder durch Phishing an Ihre Kontozutrittsdaten zu gelangen, übernimmt PostFinance den finanziellen Schaden. Damit geht PostFinance einen Schritt weiter als andere Finanzinstute. Dies bedingt aber auch, dass Sie die Sorgfaltspflichten einhalten.

Mehr zu den Bedingungen

Wir gross ist die Gefahr, Opfer eines Cyberbetrugs zu werden?
Eigentlich gar nicht so gross: Im Jahr 2017 wurden 6400 Fälle von Cyberbetrug durch Phishing oder Malware gemeldet. Das liegt in der schweizerischen Kriminalstatistik deutlich unter der Anzahl Taschendiebstähle (15‘200) oder Diebstähle (136‘800). Dank Früherkennungssystemen gelingt es oft auch, auffällige Transaktionen im Onlinebanking zu blockieren, bevor ein finanzieller Schaden entsteht. Somit dürfte die Dunkelziffer höher liegen, da es oft nicht zu einer Anzeige kommt.
Wie kann ich mich vor Cyberbetrug schützen?
Das sind die wichtigsten Punkte, wie Sie sich und Ihre Geräte vor einer Cyberattacke schützen können: 1. Starke Passwörter benutzen und diese nicht preisgeben. PostFinance wird Sie nie dazu auffordern, Ihr Passwort per Telefon, über einen Link oder per E-Mail einzugeben oder zu ändern. 2. Nicht auf unbekannte Links klicken: Ein gesicherter Link beginnt auf der Adresszeile immer mit «https://». 3. Regelmässige Softwareupdates und Browserchecks. PostFinance SecureBrowser sowie ein Virenschutzprogramm und eine Firewall verwenden.

Checklisten, Tipps und Hinweise zum Thema sicheres Onlinebanking

Kann ich bei PostFinance Bitcoins oder eine andere Kryptowährung beziehen?
Aktuell ist es bei PostFinance nicht möglich, Bitcoins oder andere Kryptowährungen zu kaufen. Da die Digitalisierung jedoch eine wichtige strategische Stossrichtung von PostFinance ist, beobachten wir die Entwicklung von Kryptowährungen und die Nachfrage bei unseren Kunden sehr genau.
Angesichts von Rekordjagd und Hype um Kryptowährungen: Sind Bitcoins sicher?
Die Investition in Kryptowährungen ist hochriskant. Im Gegensatz zu normalen Währungen wird sie immer noch wenig gehandelt. Das heisst, schon kleine Volumen genügen, um hohe Kursausschläge nach oben wie nach unten zu verursachen. Ausserdem ist nach wie vor unklar, wie sicher Bitcoins vor Hackerangriffen sind.